Klangschaalen, Wasserspringschalen

[Hauptmenü]

y1

Handgearbeitete Wasserspringschale


Wasserspringschale

Ein klingendes Phänomen, handgefertigt in China - die Funktion der Wasserspringschale war wohl ursprünglich die eines rituellen Waschbeckens
vor dem Eingang eines Tempels.

Heute werden diese Schalen zunehmend im therapeutischen Bereich eingesetzt.

Die Schale wird mit Wasser befüllt und durch langsames Reiben der Griffe
mit befeuchteten Handflächen
erklingt ein summender Ton,
der bald auch im Kräuseln
der Wasseroberfläche sichtbar wird.

Durch unterschiedliche
Handstellung und veränderten Druck
lassen sich sehr verschiedene Töne hervorrufen und das Wasser fängt an zu „springen“.

schale

Bei diesem außergewöhnlichen Instrument aus gegossener, patinierter Bronze
geht es um das „Hervorlocken“ von Klängen

– von leichtem Säuseln über sanftes Brummen zu intensivem Grollen.

Jede Schale hat ihren individuellen Klang, das Material Bronze
bietet dafür eine gute Resonanzeigenschaft.

Die physikalische Erklärung der Wasserspringschale beruht auf dem Prinzip der schwingenden Membran.
An der Wasseroberfläche legen sich zwei oder mehrere Schwingungsebenen diagonal übereinander,
es bauen sich stehende Wellen auf und führen zur Bildung der vier, sechs oder acht Schwingungsknoten.

Wie eine Glocke enthält die Wasserspringschale eine reichhaltige Obertonskala,
von der je nach Spielweise der eine oder andere Ton erklingt.

Im Chinesischen spricht man von Fisch- oder Glücksbecken, im englischen heißt es auch „lucky basin“.

y3 Wasserspringschale klein
H ca. 8 cm, ca. 28 cm, ca. 1 kg, 75,00 Euro

y1 Wasserspringschale mittel
H ca. 10,5 cm, ca. 38 cm, ca. 1,5 kg,
110,00 €

y2 Wasserspringschale groß
H ca. 12 cm, ca. 44 cm, ca. 2,5 kg, 150,00 €
 

y3

y3 Wasserspringschale klein

75,00

1warenk

y1

y1 Wasserspringschale mittel

110,00

1warenk

y2

y2 Wasserspringschale groß

150,00

1warenk